Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für Wirtschaftsinformatik/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für Wirtschaftsinformatik/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Hinweise zu Seminar-, Haus- und Abschlussarbeiten

Die folgenden „Hinweise zum Schreiben von Seminar-, Haus- und Abschlussarbeiten" enthalten Empfehlungen und Richtlinien, die Studierende bei der Anfertigung einer Seminar-, Haus- sowie Abschlussarbeit (Bachelor- und Masterarbeit) am Institut für Wirtschaftsinformatik der Leibniz Universität Hannover unterstützen. Im Zweifelsfall sind die Bestimmungen der jeweils gültigen Prüfungsordnung maßgebend (Studiendekanat). Die über die dortigen Regelungen hinausgehenden Empfehlungen sind keine zwingenden Vorschriften, sondern können mögliche Fragen zur Gestaltung und zum inhaltlichen Aufbau beantworten und damit zu einem guten oder sehr guten Gelingen der Seminar-, Haus-  oder Abschlussarbeit beitragen. 

Die Entscheidung über das Thema gehört zu den wichtigsten Entscheidungen im Rahmen des Seminars, der Haus- bzw. der Abschlussarbeit. Die finale Themenformulierung, die offizielle Vergabe und die finale Bewertung der Seminar-, Haus- und Abschlussarbeiten erfolgt durch Herrn Prof. Breitner oder Herrn Jun.-Prof. von Mettenheim. Die Betreuung erfolgt durch Herrn Prof. Breitner, Herrn Jun.-Prof. von Mettenheim oder durch von ihm benannte verantwortliche MitarbeiterInnen des Instituts für Wirtschaftsinformatik.

Anmeldefristen

Bitte beachten Sie die Anmeldefristen des Studiendekanats!

Formelle Anforderungen und Formatierung

Grundsätzlich soll im Vorfeld der Erstellung der Arbeit ein Treffen mit dem/der jeweiligen Betreuer/in zur Konkretisierung des Themas sowie zur Absprache der Vorgehensweise angestrebt werden.

Seminar-, Haus- und Abschlussarbeiten am Institut für Wirtschaftsinformatik können nach Absprache jederzeit begonnen werden!

Der empfohlene Umfang (Richtwert) beträgt:

Seminar- und Hausarbeiten

20-30 Seiten pro Person inkl. Anhänge

Bachelorarbeit

40-60 Seiten (WiWi) bzw. 60-90 (WiIng) pro Person inkl. Anhänge

Masterarbeit

100-150 Seiten pro Person inkl. Anhänge

Der empfohlene Umfang kann bei sehr vielen Grafiken/Tabellen, Anhängen oder großen Fonts und Zeilenabständen deutlich überschritten werden.

  • Die Arbeit sollte im A4 Format einseitig erstellt werden.
  • Bitte verwenden Sie die Schriftgröße 11 - 12 pt mit einer üblichen Schriftarten (Arial, Times New Roman etc.) und Seitenrändern von 2,5 cm rundum.
  • Der Zeilenabstand soll 1,1 - 1,3 betragen.
  • Sinnvolles, einheitliches und durchdachtes Layout nach individuellen Vorstellungen:

    • Kopf- und Fußzeile
    • Seitennummerierungen
    • Inhalts-, Abkürzungs-, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis
    • formales Deckblatt und ehrenwörtliche Erklärung bei Abschlussarbeiten (siehe Studiendekanat).

  • Sinnvolle Nutzung von Abbildungen und Tabellen, diese sollen grafisch professionell aufgearbeitet und visuell ansprechend sein, zudem ist eine inhaltliche Einbettung und Referenzierung im Text  unabdingbar.
  • Die Anzahl der Gliederungspunkte sowie die Gliederungstiefe sollen dem Umfang der Arbeit angemessen sein.
  • In Bachelor- und Masterarbeiten wird erwartet, dass wissenschaftliche Methoden, Theorien und Modelle verwendet werden.
  • Auf einer CD sind alle elektronischen Quellen und die schriftliche Arbeit als .doc/.docx oder pdf einzureichen.
  • Unabhängig von den offiziellen Exemplaren ist ein Exemplar jeder Bachelor- oder Masterarbeit auf Papier gebunden für die Institutsbibliothek einzureichen.

Aufbau der Arbeit ("Roter Faden")

  • Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis, Verzeichnis benutzter Abkürzungen
  • Kurzer und prägnanter Abstrakt mit 5-8 Schlagwörtern
  • Einleitung: Motivation des Themas und praktische/theoretische Relevanz
  • Grundlagen/Status quo/strukturierte Literaturauswertung: Vorstellung und Diskussion von Theorien, Modellen, Daten und Fakten
  • Herleitung der Forschungslücke und 1-3 Forschungsfragen mit „WARUM“ und „WIE“ (weniger Forschungsfragen sind hier mehr, eine fokussierte Betrachtung mit nur einer Forschungsfrage ist empfehlenswert)
  • Präsentation der gewählten Forschungsmethodologie, der Forschungsmethode(n) und Werkzeuge (fundierte, strukturierte, verständliche und nachvollziehbare Methodik soll verwendet werden)
  • Hauptteil: Ergebnisse und kritische Diskussion des „WARUM“ und „WIE“ und ihrer eigenen Meinung und Ideen
  • Limitationen
  • Wissenschaftlicher und praktischer Beitrag, Handlungsempfehlungen und Strategien
  • Zusammenfassung (nur Wiederholung von Highlights der Arbeit) und Ausblick (kann Überschneidungen zu Limitationen enthalten, da weiterführende Forschungsansätze empfohlen werden sollen)
  • Referenzen
  • Ggf. Anhänge (relevante weitere Grafiken, Tabellen, Kodierungen, Ergebnisse etc.)
  • Ehrenwörtliche Erklärung bei Abschlussarbeiten

Literaturrecherche und Zitierweise

  • Zitation: Bitte achten Sie auf eine durchgängig konsistente, korrekte und klare Zitierweise. Ein Verstoß gegen die Rechte des geistigen Eigentums (Plagiat) kann zum Nichtbestehen der schriftlichen Arbeit führen und ist sehr einfach softwarebasiert nachzuweisen. Daher ist es generell gut, viele Literaturzitate in der Arbeit anzubringen. Zitieren können Sie bspw.

  • Abbildungen und Tabellen, die unverändert oder modifiziert aus Veröffentlichungen übernommen werden, sind mit Angabe der Literaturquelle zu versehen. Bei Modifikation einer Abbildung oder Tabelle kann ein Literaturverweis mit "In Anlehnung an ..." eingeleitet werden.
  • Relevante ergänzende Anmerkungen, die nicht sinnvoll im Haupttext platziert werden können, sollen als Fußnote eingefügt werden.