Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für Wirtschaftsinformatik/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für Wirtschaftsinformatik/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Profil

Das Institut für Wirtschaftsinformatik wird seit 15 Jahren geleitet von Prof. Dr. Michael H. Breitner und forscht und lehrt auf den Gebieten

  • Big Data Analytics & Visualisierung
  • Digitalisierung im Banken- und Versicherungsbereich
  • Energieforschung
  • Industrie 4.0 und Smart Services
  • Mobilitätsforschung
  • Mobile Systeme
  • Wirtschaftsinformatik und Information Systems Research, insbes. Informationsmanagement, sowie praktische/angewandte Informatik,
  • Operations Management and Research sowie International Management,
  • Energieforschung, insbes. Energieinformatik, und
  • Finance, insbes. Computational Finance.

Im Institut für Wirtschaftsinformatik werden derzeit pro Jahr ca. eine halbe Million Euro Drittmittel eingeworben, ca. 10 internationale, sehr gute Publikationen veröffentlicht, drei bis fünf Promotionen abgeschlossen und je ca. 120 – 130 Bachelor- und Masterarbeiten angefertigt.  

Forschung

Zu den langjährigen Forschungsschwerpunkten zählen Künstliche Neuronale Netze und Neurosimulation, insbes. der Neurosimulator FAUN, Geschäftsmodelle und Akzeptanzmodelle, Wirtschaftlichkeitsanalysen und „Value of IT“ Messungen, Szenarioanalysen, Softwareentwicklung, Standardsoftware, Informationssicherheit, mobile Systeme, E(lectronic)-Learning, Scheduling und Logistik, Kreuzfahrt- und Touristikmanagement sowie erneuerbare Energien, intelligente Stromnetze und neue Mobilität, insbes. Elektromobilität. Das Institut für Wirtschaftsinformatik fördert und fordert internationale Spitzenforschung, u.a. durch die kumulative Promotion als Regel und durch eine „Fast-track“-Promotion begleitend zum Bachelor/Master-Studium. Postdoktoranden auf dem Weg zur (Junior)Professur werden besonders gefördert.  

Lehre

In der Lehre werden diverse Veranstaltungen für Studierende der Wirtschaftswissenschaften, des Wirtschaftsingenieurwesens sowie der praktischen/angewandten Informatik und angewandten Mathematik als Bachelorpflicht/ -wahlpflichtveranstaltungen und in zwei Master Areas (Information and Operations Management und Finance, Banking and Insurance) angeboten. Besonderer Wert gelegt wird auf Flexibilität für Studierende, z.B. durch E-Learning im ATLANTIS-Lehrverbund oder durch Hausarbeiten, und auf breite, individuelle Wahlmöglichkeiten. Besonderer Wert gelegt wird auch auf eine praxisnahe, berufsqualifizierende Lehre, z.B. durch dreitägige externe Seminare mit Unternehmen als Seminarpaten. Sinnvolle Abschlussarbeiten (Bachelor, Master, auch Promotion) mit Unternehmen oder in Forschungsprojekten werden gefördert.